Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 28.02.2005 19:44 - Damen-Gymnastikgruppe - Jahresrückblick 2004
Wieder ist ein Jahr zuende und wieder ist es an der Zeit, Rückschau auf das vergangene Jahr 2004 zu halten.
Als Übungsleiterin hatte sicher nicht nur ich meine Freude an den gut besuchten Übungsabenden, ca. 14-17 Frauen, sicher auch alle Turnkameradinnen die kamen, um in der Gemeinschaft fit und aktiv zu bleiben.
Die Vielfalt der Gymnastik ist sehr groß und abwechslungsreich wie Rückenschule , Wirbelsäulen- Gymn., Becken- Boden- Gymn., Venengymnastik, Ausdauertraining , Gymnastik mit den vielen Handgeräten wie Ball, Seil, Stab, Theraband, Pezziball, Reifen oder auch an den Bänken und Steps und vieles mehr. Kleine Spiele zu Beginn oder zum Abschluss der Stunde bringen immer viel Spaß. Besonders beliebt sind auch die Entspannungsübungen mit entsprechender Musik.
Nicht zu kurz kamen aber auch mal ein Schwätzchen zwischendurch, manch lustige Episode, Erlebnisse oder Sonstiges, was Frau mal loswerden muss.
Zwei neue Turnkameradinnen, Helga und Martina, die im Frühjahr zu uns kamen, haben sich schnell in unsere Gruppe integriert und somit sind wir nun 22 aktive Frauen.

Einen Lehrgang mit dem Thema : "Venengymnastik" besuchte ich als ÜL und alle Teilnehmerinnen waren begeistert von den vielen Möglichkeiten, die uns der Referent Horst Meise aufgezeigt hat.

Aber auch außerhalb der TSV Halle waren wir wieder sehr aktiv.
Unsere Tageswanderung führte uns im Juni durch die Landgrafenschlucht bei Eisenach. Bei reger Beteiligung, schönem Wetter, zünftiger Rucksackverpflegung und viel Spaß waren alle am Ende des Ausfluges vollauf begeistert.

Kirmesfestzug 2004: Erst ja, dann nein - keine Ideen,- o.k. dieses Jahr mal ohne uns! Freitag Abend auf dem Anger : - Kirmesumzug ohne uns - geht nicht!
Jetzt hatten wir Ideen, und nach mehreren Vorschlägen einigten wir uns auf die aktuellste Sportart: "Für Einsteiger und Kenner, NORDIC-WALKING das ist der Renner." Wir haben gezeigt, dass man mit allen möglichen Stöcken diesen Sport ausüben kann.

Eine Bahnfahrt nach Nordhausen zur Landesgartenschau unternahmen wir im September. Vom Bahnhof erreichten wir das Gelände in kurzer Zeit, das auf einem ehemaligen Schuttberg sehr schön angelegt wurde und auch später der Bevölkerung zur Verfügung steht. Über die vielfältigen Anlagen, die Kunst im Garten, Essen und Trinken, sowie die musikalische Unterhaltung und das Freizeitangebot waren wir sehr angetan. Von dem Gelände konnten wir das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt, den "Nordhäuser Doppelkorn", in Großformat wunderbar sehen. Auf unserem anschließenden Stadtrundgang erfuhren wir, dass Nordhausen mal eine Freie Reichs- und Hansestadt und dadurch auch sehr wohlhabend war. 1945 wurde die Stadt zu 75% zerstört und auch die Spuren der ehemaligen DDR sind nicht zu übersehen. Trotz allem wurde doch schon vieles erneuert, so auch unser schönes Cafe, in dem wir eine wohlverdiente Pause
einlegten. Sehenswert waren einige schöne Bürgerhäuser in der Altstadt, der Dom , die Kirche St. Blasii und das Alte Rathaus mit dem weniger bekannten Wahrzeichen der Stadt dem "Roland".
Unsere Rückfahrt mit der Bahn war wieder lustig und voller Überraschungen. Auf die nächste Bahnfahrt freuen wir uns schon!

Ein ganz spontaner Vorschlag wurde schnell in die Tat umgesetzt und sehr gut angenommen: "Frauenfrühstück rustikal" bei Helga Bornscheuer, gemütlich,lustig und außergewöhnlich. Alle brachten etwas zum Essen oder Trinken mit und so ließen wir es uns in den zwei Stunden recht gut gehen. Wiederholung ist nicht auszuschließen.

Nach dem Disco-Abend im November putzten einige Frauen der Gymnastikgruppe die TSV-Halle am Sonntagmorgen.Mit vereinten Kräften, auch die Jugendfeuerwehr half mit, war alles bald wieder an Ort und Stelle.

2004 - das Jahr der runden Geburtstage, insgesamt 6 x 50. Geburtstag und 1 x 60. Geburtstag. Gleich zu Beginn des Jahres hatte Rosi Bodenstein ins Kornhaus eingeladen. Eine Silb. Hochzeits Nachfeier fand auch gleich im Januar bei Rita Mill in Altefeld statt. Zur 60. Geburtstagsfete bei Heidrun Richter konnten wir schon im Garten sitzen, denn es war Mai und es gab Gegrilltes. Am gleichen Tag hatte auch Anna Wenk ihren 5o. Geburtstag, aber die Feier fiel nicht aus, ein paar Tage später passte es wieder. Im Sommer feierte Heidi Markert mit uns ihren 5o. Geburtstag und wir verbrachten einen lustigen Abend, auch wenn wir nicht im Freien sitzen konnten. Der nächste 50. Geburtstag in Altefeld bei Rita war trotzdem sehr schön, auch wenn der Regen die Gartenparty in Wasser fallen ließ. Im Oktober wurde Helga Bornscheuer 50 und lud uns in ihre gemütliche Scheune ein, unabhängig vom Wetter. Und als Letzte im Bunde der 50. Geburtstage, auch im Oktober, waren wir bei Helga Skotarzack in Nesselröden eingeladen und haben festgestellt, dass der "Holzmichel" immer noch lebt.
Allen Geburtstagskindern noch mal ein herzliches Dankeschön für Eure nette Bewirtung!

Zum Jahresabschluss trafen wir uns zur Weihnachtsfeier im Hotel Gutsschänke. Helga Sk. hatte den Tisch sehr schön dekoriert und Doris mit ihrem Team verwöhnte uns mit gutem Essen. Mit lustigen Spielen, Singen, viel Lachen und Päckchen auspacken verging der Abend viel zu schnell.

Allen Aktiven, vor allen Dingen unseren beiden Helgas, herzlichen Dank für die Unterstützung der Gymnastikgruppe und des Vereins.

ÜL Brigitte Biehl » mehr . . .

Zurück . . .