Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 08.03.2005 06:02 - Volleyball - Damen-Mannschaft
Die Volleyballerinnen des TSV Herleshausen konnten am 4. Spieltag der Kreismeisterschaften in Eschwege unter Beweis stellen, dass es belohnt wird, wenn man bis zum bitteren Ende kämpft. Die Damenmannschaft verlor zwar wieder gegen den SC Niederhohne, aber gegen den VfL Wanfried setzten sie sich mit einem 2:1 durch.
TSV Herleshausen - SC Niederhohne 0:2 (11:25, 9:25)
Auch diesmal mussten die Frauen im ersten Spiel gegen Niederhohne ran. Anfangs spielten die Herleshäuserinnen sehr konzentriert und konnten somit im ersten Satz bis zum 8:8 noch gut mithalten. Danach punktete jedoch die Mannschaft aus Niederhohne mit starken Aufschlägen und einer taktisch hervorragenden Spielführung. Die Damen aus Herleshausen kämpften in jedem Satz bis zum Ende. Dennoch gewannen die Gegnerinnen beide Sätze sehr hoch.
TSV Herleshausen - VfL Wanfried 2:1 (25:22, 11:25, 16:14)
Nach dem verlorenen Spiel gegen Niederhohne mussten die Damen noch mal alle Reserven aus sich rausholen, um bei Wanfried zu punkten. Von Anfang an war es ein spannendes Spiel. Durch gute Aufschläge von Marlene Dach und Astrid Wetterau konnten wir die Führung ausbauen und den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz merkte man, dass die Kräfte der Herleshäuserinnen nachließen, hinzu kam noch eine Aufschlagsserie von Wanfried und einer schwachen Annahme des TSV. Somit konnte diemal Wanfried ihre Führung ausbauen. Langsam wachten die Damen des TSV aus ihrem kurzzeitigen Schlaf auf und versuchten nochmalm das Spiel zu wenden. Dennoch ding der Satz gerechtfertigt an die Wanfrieder. Hoch motiviert das Spiel zu gewinnen startete der TSV in den entscheidenden Gewinnsatz. Dieser blieb von Anfang an ein Nervenkitzel. Denn nach vielen Ballwechseln lagen die Wanfrieder mit zwei Punkten vorne. Doch die Herlseshäuserinnen nahmen sich vor, das Spiel zu gewinnen und setzten dies auch durch. Mittels grandioser Spielzüge und guten Aufschlägen schaffte der TSV sich durchzusetzen und somit gewannen die Damen mit zwei Punkten Vorsprung.
Es spielten:M. Dach, S. Hartlep, K. Materne, V. Morgenthal, N. Schulz, A. Wetterau
-sh- » mehr . . .
Die TSV-Volleyballdamen mit Betreuer Christoph Rosin.

Zurück . . .