Die Abteilungsgeschichte

Gymnastik  
Eigentlich der Turnabteilung zugehörig, sind die Gruppen der Gymnastik schon eine eigene Betrachtung wert. Denn schon seit 1967, und damals in der noch nicht erweiterten Turnhalle mit blankem Dielenboden und Ölofen, geht eine beträchtliche Zahl Frauen zu den Übungen. Beugen und Strecken und vor allem die Bewegung mit Handgeräten stehen dann auf der Tagesordnung. Neben der sportlichen Betätigung bedeuteten die Übungsstunden jedoch auch, gerade zu Zeiten, als Emanzipation noch ein Fremdwort war, Gedanken unter Frauen austauschen zu können.

Die Frauen-Gymnastik wurde von Brigitte Biehl mit initiiert und wird seitdem auch von ihr geleitet. Auf den verschiedensten Vereinsfestivitäten ist diese Gymnastik-Gruppe seither vertreten: Vereinsjubiläen, Turnerball, Rosenmontag, Sommerfest etc.
Schon seit 1984 exisitiert die Gruppe 'Fit for fun', damals als 'Jazz-Gymnastik' gegründet. Ursula Rauschenberg leitet seitdem die Übungen und scheut sich nicht, aktuellen Strömungen Beachtung zu schenken: Aerobic, Step-Aerobic, Konditionstraining, Problemzonengymnastik, Walking etc. werden hier praktiziert.