Die Sportarten und Mannschaften des TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fußball Sportgruppen  Geschichte 
In der Saison 2016/2017 spielt die erste Mannschaft in der Gruppenliga. Über den 2. Tabellenplatz der Kreisoberliga in der Saison 2015/2016 erreicht man die Relegationsrunde - siehe Spielberichte unter AKTUELLES. Auch dort landete man auf Platz 2, der schließlich zum Aufstieg reichte.

Jahresrückblick 2015

Erste Mannschaft:
In der Vorbereitung nahm die I. Mannschaft am Turnier in Niederhone teil. Gegen Wanfried wurde gewonnen, und dadurch kam man eine Runde weiter. H/N/U spielte danach, eigentlich wie immer, in der Woche gegen Weidenhausen. Trotz jede Menge Ersatz wurde hoch verloren und somit spielten wir das "kleinen Endspiel".

Am Freitag, bereits um 18 Uhr, hieß der Gegner Reichensachsen, was dann auch durch Personalmangel bedingt verloren wurde (z.B. keinen Torwart). Ein Vorbereitungsspiel in Marksuhl und ein weiteres in Gospenroda wurden absolviert. Beide Spiele wurden erfolgreich bestritten.

Bereits am 02.08.15 dann der Serienbeginn. In Ulfen wurde gegen Pfaffenbach/Schemmergrund gewonnen und danach folgten fünf Siege und ein Unentschieden (gegen Sontra). Es lief hervorragend. Bis Großalmerode kam und wir in Herleshausen 2:4 verloren.

Bis zur Winterpause wurde dann noch dreimal auswärts verloren, in Werratal 2:0 in Reichensachsen 1:0 und in BSA 1:0. Die letzten beiden Spiele, in Pfaffenbachtal und zu Hause gegen Niederhone (7:1), wurden dann wieder gewonnen (höchster Sieg seit langer Zeit). Durch das ausgefallene Spiel gegen Sontra (wir haben nur das eine Nachholspiel) beginnt die Rückrunde bereits am 28.02.16.

Fazit: Tabellenplatz 3; Punktgleich mit Sontra Platz 2; (die haben aber zwei Spiele weniger ausgetragen), und somit liegen wir im grünen Bereich.

Die 1. Mannschaft ist sehr abwehrstark, denn nur 19 Gegentore in 16 Spielen sind der Beweis. Nur der Tabellenführer aus Reichensachsen hat ein Tor weniger.
Allerdings bei den geschossenen Toren ist Sontra mit 10 Toren und Reichensachsen mit 20 Toren besser. Hier merkt man eventuell schon den Abgang von Niklas Wieditz.

Auf Reichensachsen, bei gleicher Spielezahl, haben wir bereits zehn Punkte Rückstand, und so wie die sich bisher präsentiert haben, werden sie in diesem Jahr auch Meister der Kreisoberliga.

Wir haben zu viele Bundespolizisten in unseren Reihen die fast zu jedem Spiel anreisen müssen bzw. aus dienstlichen Gründen fehlen.

Der zweite Platz ist noch erreichbar. Den ganz großen Wurf, sprich Meister werden wir auch in dieser Serie höchstwahrscheinlich nicht erreichen.

Zweite Mannschaft:

Unsere II. Mannschaft ist das Sorgenkind der Spielgemeinschaft. In der Vorbereitung wurde einigermaßen mitgezogen. Es wurden auch zwei Vorbereitungsspiele gespielt, in FSA wurde hoch gewonnen und in Wenigenlupnitz verloren. Das angesetzte Hessenpokalspiel in Zieg/Erm. wurde von der II. Mannschaften bestritten und verloren. Somit absolvierte auch unsere II. drei Vorbereitungsspiele.

Die Serie begann eigentlich miserabel. Von 16 Spielen wurde nur 5 mal gewonnen was derzeit Zeit Platz 12 bedeutet. Zum Relegationsplatz sind es nur drei Punkte.

Das Elend fing schon am ersten Spieltag an, gegen die Hess. Schweiz wurde zwar 3:0 gewonnen aber am grünen Tisch wurde es gedreht und als 0:3 verloren gewertet. Grund: Der Einsatz von Tobias Langheld. Hier waren die Betreuer der Meinung, er könne spielen, da Langheld seine Sperre im Spiel (Hessenpokal) abgeleistet hätte. Hessenpokal ist aber nur für erste Mannschaften, er wurde im Spiel der II. herausgestellt und somit hätte er es im ersten Serienspiel absitzen müssen. Dumm gelaufen.

Erst in den letzten beiden Spielen wurde eine kleine "Mini-Serie" gestartet.
Es wurden sechs Punkte geholt und der Sprung weg von den Abstiegsplätzen gelang. Was der II. fehlt sind Stürmer. Ein jedes Mal wenn Daniel Asbrand ausgeholfen hat (was nur 3 x in d. Serie passiert ist) dann sah die II. besser aus und hat gewonnen. Im letzten Spiel gegen Niederhone wurde 4:0 gewonnen.

Ein Teil der Spieler kommt zum Training, (aber leider zu wenige).
Die besagten Sturmprobleme werden sich leider nicht so schnell beheben lassen.

Dritte Mannschaft:

Hier hat der Spartenleiter leider nicht viel zu berichten, da es ihm nicht möglich ist, die Spiele der III. Mannschaft zu verfolgen. Nach der Statistik sind elf Spiele gespielt, es wurde nur 4 x verloren, was in der Tabelle einen guten Mittelfeld Platz 6 ergibt.

Die Spiele der III. endeten am 08.11.15, weiter geht es hier erst am 13.03.15.
Die Spielerdecke ist noch ausreichend, da sich immer wieder Altgediente zur Verfügung (Alte Herren) stellen. Somit kam es zu keiner Absage eines Spieles.

Besonderheiten:

Trainingsanfang war am Freitag, dem 03.07.2015. Bis zum 12.08.15 war der Trainingsort Ulfen und ab dem 18.08.15 folgte dann die Fortsetzung in Nesselröden. Wegen der Dunkelheit musste ab dem 04.09.15 dann wieder in Wommen trainiert werden. Das letzte Außentraining fand am 20.11.2015 statt.

Am ersten Spieltag, am 02.08.15, haben alle drei Mannschaften hintereinander in
Ulfen gespielt. Selbiges am 30.08.15 zum Dorffest in Nesselröden.

Erstes Heimspiel:

Wir starten wieder am 06.03.16 in Herleshausen. Voraussetzung ist, dass das
Wetter mitspielt.

Verletzungen/Ausfälle:

Henning Bodenstein musste lange pausieren und kam erst im Oktober zur Mannschaft wieder dazu. Tobias Hemmers Schulterverletzung aus der letzten Serie, war und ist sehr hartnäckig. Er will aber ab Januar 2016 wieder einen schon fast Neuanfang starten. Rens van Nieuwenhoven musste auch wieder lange aussetzen. Sein ewiges Leiden waren die Zerrungen im Oberschenkel und als er wieder fit war, hatte er dauernd Dienst. Dann hat es unseren Torwart Stefan Führer getroffen, der aufgrund einer Knöchelverletzung nicht mehr spielen kann.

Schiedsrichter:

Felix Berger pfeift mittlerweile in der B-Jugend Bundesliga. Frank Schmelzer, Jan Gonnermann, Heiko Liese und Bastian Wetterau (pfeift in HEF/ROF) sind die gemeldeten Schiedsrichter der SG H/N/U. Hier noch mal der Dank aller Fußballabteilungen!