Die Sportstätten des TSV 1869 Herleshausen e.V.

Schwimmbad
SchwimmbadVor dem Krieg wurde noch der gewundene Flußlauf der Werra zur wassersportlichen Betätigung genutzt, bevor nach der Errichtung der Zonengrenze in den 50er und 60er Jahren 'trockene' Zeiten für die Bürger Herleshausens anbrachen. Zum Schwimmen musste man nach Sontra, Obersuhl oder Nentershausen fahren.

Groß war deshalb der Jubel, als im Jahre 1975 das neue Hallenbad hinter der Autobahn eingeweiht werden konnte. Die Gemeinde schuf damit ihrer Bevölkerung die langersehnte Bademöglichkeit im Dorf. Dass man heutzutage ohne die Badefreunde aus dem nahen Thüringen die 'Schwimmhalle' mangels Nachfrage längst wieder hätte schließen müssen, steht auf einem anderen Blatt.

Damals jedenfalls wurde mit dem 10*25 Meter großen Schwimmbecken nicht nur der Startschuss zum heimischen Badevergnügen gegeben, sondern gleichzeitig die Idee für eine neue sportliche Abteilung des TSV geboren. So ist noch heute das Herleshäuser Schwimmbad die Heimat der TSV-Schwimmer.